Projektübersicht

Der VRC am Maindreieck e.V. fördert Kinder und Jugendliche im Voltigieren. Dieser Sport ist nicht nur faszinierend, sondern beschreibt auch Leidenschaft für das Pferd in einer starken Gemeinschaft. Das Pferd als Mittelpunkt verbindet mit seinen Voltigierern und den Trainern großes, gegenseitiges Vertrauen. Wir wollen unsere Arbeit ausbauen, Trainer fördern. Die Gesundheit unserer Pferde und die Sicherheit der Voltigierer haben hierbei oberste Priorität. Begleiten Sie unsere Arbeit!

Kategorie: Jugend

Stichworte: Jugend, Kinder, Pferde, Voltigieren, Sport

Finanzierungszeitraum 28.08.2017 08:50 Uhr - 27.11.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Winter 2017/2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Voltigier- und Reitclub am Maindreieck e. V. hat sich dem Voltigieren verschrieben – die Akrobatik mit und auf dem Pferd. Wir wollen unsere Jugendarbeit ausbauen, unseren jungen Verein stärken, der im Juli 2014 als eigenständige Voltigier-Einrichtung von Eltern mit ihren Kindern für diesen Zweck gegründet wurde.
„Viele schaffen mehr“ – wir sind viele um das Zentrum „Pferd“!
Und wir wollen weiterhin unseren Sport vielen Pferdebegeisterten ermöglichen.
Die Voltigierer bilden den Kreis um den Mittelpunkt das Pferd – sie bilden eine einzigartige Gemeinschaft. Wir versorgen und pflegen gemeinsam unsere vierbeinigen Partner. Ihre Gesundheit und ihr Leistungswille sind unsere Basis. Wir, im Team, machen Pferdesport bezahlbar.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

WIR wollen in Nachwuchstrainer investieren, damit ein sicheres und kompetentes Training für alle Alterssparten weiterhin möglich ist.
WIR wollen die Gesundheit unserer Pferde erhalten, weshalb eine korrekte und regelmäßig geprüfte Ausrüstung unabdingbar ist. Unsere Stute „Anouschka“ wünscht sich einen für sie angepassten Sattel, damit sie ordentlich geritten werden kann. Für ein Voltigierpferd sind die Ausbildung und der Ausgleich unter dem Sattel von besonderer Bedeutung, damit es im Voltigiertraining gleichmäßig laufen kann und vor allem gesund bleibt.
Unser Wallach „Blue Diamond“ benötigt ein neues Voltgierpad, eine Art Polster auf dem Rücken des Pferdes. Sein bisheriges hat sich durch die wöchentliche Nutzung stark abgenutzt, sodass es bei Turnübungen der Voltigierer im Galopp nicht mehr die nötige Stabilität gibt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Helfen Sie mit, die Jugend auf eine besondere Weise zu fördern.

Voltigieren ist ein Teamsport, bei dem die Gemeinschaft von großer Bedeutung ist. Die Kinder und Jugendlichen entwickeln Kameradschaft, Selbstbewusstsein, Vertrauen, Disziplin und Verantwortungsbewusstsein. Nicht zu vernachlässigen ist der große Nutzen für die eigene körperliche Entwicklung durch das Voltigieren – Gleichgewicht, Körperspannung, Kraft, Ausdauer und das eigene Körpergefühl werden gestärkt. Dabei ist das Pferd stets Partner und Freund zugleich. Im Miteinander wird viel Schönes erlebt, Tier und Mensch haben Freude und Spaß dabei.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach dem Gelingen des Projekts können wir für Anouschka endlich einen passenden Sattel und für Blue Diamond ein neues Voltigierpad kaufen. Außerdem möchten wir unsere älteren Voltigierer in der Trainerausbildung unterstützen, um das Trainingsangebot auch in der Zukunft bieten zu können.
Gesunde Pferde durch gute Pflege, wohlüberlegten Einsatz und korrekte Ausrüstung sowie engagierte Trainer bilden die nötige Basis für unseren Sport. Hierin liegt unsere Verantwortung als Verein.

Wer steht hinter dem Projekt?

a) Die Vorstandschaft des Voltigier- und Reitclubs am Maindreieck e.V. mit den zwei qualifizierten Trainerinnen (Trainerschein C und B) und den derzeit 54 Mitgliedern. Etwas Besonderes in unserem Verein ist, dass minderjährige Voltigierer zusammen mit einem Elternteil/Erziehungsberechtigten Mitglieder sind. Diese Verknüpfung ermöglicht ein gutes Zusammenwirken zugunsten aller Beteiligten.
b) Sowie „Anouschka“, die liebevolle, geduldige Haflingerstute, und „Blue Diamond“, der große, starke Hannoveranerwallach, stehen hinter uns. Mit ihnen trainieren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wöchentlich in verschiedenen Gruppen.

Gemeinsam machen wir wertvolle Jugendarbeit im Team mit Mensch und Tier.