Projektübersicht

An der Julius-Maximilians-Universität Würzburg hat sich nun zum 17. Mal ein Team aus Studierenden verschiedener Fachrichtungen und Semester zusammengeschlossen, um an dem Projekt der National Model United Nations (NMUN) teilzunehmen. Das Bildungsprogramm NMUN dient dazu, dass Studierende Verantwortung übernehmen, aktiv über gegenwärtige weltpolitische Themen diskutieren sowie ihre rhetorischen und diplomatischen Fähigkeiten in der internationalen Verhandlungssprache Englisch erweitern.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Universität Würzburg, Internationales Planspiel, MNUN, UN
Finanzierungs­zeitraum: 29.12.2020 17:14 Uhr - 28.03.2021 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Es handelt sich um ein Planspiel der Vereinten Nationen, in welchem Studierende die Rolle von Diplomat*innen übernehmen und über internationale Frage- und Problemstellungen debattieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zielgruppe sind Studierende unterschiedlicher Nationalitäten, die an der Universität Würzburg eingeschrieben sind.
Das Ziel des Planspieles ist es, in der Rolle von Diplomat*innen Lösungen für komplexe, aktuelle, politische und gesellschaftliche Herausforderungen zu finden und über diese zu verhandeln.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrem Beitrag können Sie den jungen, akademischen Nachwuchs bei einem internationalen Projekt fördern. Ihr Sponsoring ist zweifelsohne nicht nur eine Investition in uns, sondern auch in die zukünftige, globalisierte Gesellschaft, in der das Verständnis für andere Kulturen und Herausforderungen immer wichtiger wird.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mithilfe Ihres Beitrages ermöglichen Sie es uns, interessante Redner und Rednerinnen, wie beispielsweise Botschafter*innen, zu uns einzuladen. Außerdem werden wir, wenn es die Lage zulässt, an dem größten Planspiel weltweit in New York teilnehmen.

Wer steht hinter dem Projekt?

United Nations Association der Julius-Maximilians-Universität Würzburg e. V. (UNA)