Projektübersicht

Das Jugendprojekt "Better Together" ist eine mehrtägige Jugendfreizeit für Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren und findet seit 2017 regelmäßig statt. Unser Projekt erhielt überregional Aufmerksamkeit und ist 2019 mit dem Vereins-Ehrenamtspreis in der Kategorie Jugendprojekt ausgezeichnet worden.
Wir planen heuer eine weitere Auflage und benötigen dafür nun Ihre Unterstützung! Bitte helfen Sie uns dieses Projekt auch in 2020 zu ermöglichen.

Kategorie: Jugend
Stichworte: Jugend, Freizeit, Bildung, Sozial, Sport
Finanzierungs­zeitraum: 25.03.2020 15:22 Uhr - 24.06.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: August 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

2017 entwarf Steffen Haase im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres das erste Mal dieses Jugendprojekt und betreut es seitdem jährlich in leitender Funktion. Für das Projekt wurde ein Bündnis, bestehend aus dem Sportverein TV Unterdürrbach, dem Jugendzentrum Unterdürrbach und der Kolping-Jugend im Ort geschlossen. Gemeinsam wurde ein Konzept erarbeitet, welches die Themen Teambuilding und Erlebnisraum Natur für die jugendlichen Teilnehmer in den Vordergrund stellt.
Aufgrund unserer nachhaltigen und integrativen Programmkonzeption konnten wir auch über die Stadtgrenzen hinaus auf uns aufmerksam machen. Unser Projekt wurde 2019 mit dem Vereins-Ehrenamtspreis in der Kategorie Jugendprojekt vom Sportbezirk Unterfranken ausgezeichnet.
Auch für 2020 streben wir eine weitere Auflage des beliebten Jugendprojekts an. Wie schon 2019 wird die Freizeit partizipativ gestaltet, so dass die Jugendlichen von Beginn an in die Planungen mit eingebunden werden.
Dafür benötigen wir Ihre Hilfe beim Crowdfunding! Das gesammelte Geld kommt ausschließlich der Finanzierung des Projekts „Better Together“ zugute. Bitte helfen Sie uns dieses Projekt auch in 2020 zu ermöglichen und wieder erfolgreich zu machen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren. Mittels vergleichsweise geringer Teilnehmerkosten möchten wir eine Teilnahme für Jugendliche möglichst ohne Einstiegshürden ermöglichen.
Zur Stärkung des Zusammenhalts führen wir zahlreiche Aktivitäten mit den Jugendlichen durch. Als Beispiele aus den letzten Jahren können Kanu-Touren, Geländespiele oder eine Floßbau-Aktion genannt werden. Viele Kooperationsspiele, auch "Challenges" genannt, ergänzen große Programmpunkte und sind fester Bestandteil unserer Freizeitkonzeption.
Die Teilnehmer sollen ebenfalls lernen Verantwortung zu übernehmen. Beispielsweise erhielten die Jugendlichen auf der letztjährigen Freizeit die Aufgabe mit begrenztem Budget ein komplettes Abendessen für unsere Gruppe zuzubereiten. Sie lösten die Herausforderung vom Einkauf bis hin zur Zubereitung ohne Probleme.
Auch dieses Jahr möchten wir an unserer bewährten Programmkonzeption festhalten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Freizeit ist mittlerweile sogar außerhalb unseres Stadtteils bekannt und erfreut sich hoher Beliebtheit. Das Projekt wird von den Jugendlichen sowie von den Eltern gleichermaßen positiv angenommen.
Das Projekt wurde 2019 mit dem Vereins-Ehrenamtspreis in der Kategorie Jugendprojekt vom Sportbezirk Unterfranken ausgezeichnet.
Die Finanzierung des Projektes erfolgt jeweils individuell für jedes Event, so dass wir leider nicht auf eine gefüllte Kasse aus der Vergangenheit zurückgreifen können. Die Crowdfunding-Aktion soll es uns nun ermöglichen, dass wir an die erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen und das Projekt in 2020 wieder aufsetzen.
"Better Together" ist mittlerweile mehr als eine simple Jugendfreizeit. Mit Ihrer Unterstützung können wir dieses so positiv angenommene Freizeitprojekt auch 2020 durchführen und der Jugend wieder unvergessliche Tage bieten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zur Realisierung des Projekts sind wir auf Fördergelder angewiesen. Das Geld ist zweckgebunden und wird in vollem Umfang dem Jugendprojekt zugutekommen. Wir verwenden das Geld zur Finanzierung der anfallenden Kosten (Miete, Verpflegung, Ausflüge, Material, uvm.). Auch dieses Jahr möchten wir die Teilnehmerbeiträge so gering wie nur möglich halten. Alle teilnehmenden Betreuer verzichten in diesem Zusammenhang auf ihre Aufwandsentschädigungen.
Sollten Überschüsse entstehen, so planen wir das Geld für weitere Auflagen in den kommenden Jahren zu verwenden. Dies gilt auch für einen eventuellen Ausfall aufgrund des aktuellen Risikopotentials des Corona-Virus.
Unsere Freizeit besteht auf einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen den Bündnispartnern und ist nachhaltig konzipiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Zur Durchführung wurde in den letzten Jahren ein Bündnis geschlossen. Die Bündnispartner TV 1862 Unterdürrbach e.V., Jugendzentrum Unterdürrbach und Kolping-Jugend Würzburg-Zentral werden auch dieses Jahr in Zusammenarbeit das Projekt organisieren und auf diesem Wege Jugendliche aus verschiedenen Bereichen für das Projekt motivieren. Die Zusammenarbeit in dieser Konstellation begann vor zwei Jahren und ist auf eine langfristige Zukunft ausgelegt.