Projektübersicht

Der Rassegeflügelzuchtverein Wü.-Heidingsfeld von 1892 e.V. besteht seit nunmehr 125 Jahren und ist dem Kreisverband Würzburg – Kitzingen – Main-Spessart angeschlossen. Es werden Gänse, Hühner, Zwerghühner und Tauben gezüchtet.

Die Holzfenster in unserem Vereinsheim sind über 30 Jahre alt und so marode, dass sich eine Reparatur nicht lohnt. Sie sind undicht und stark verwittert.

Kategorie: Nachhaltigkeit
Stichworte: Heidingsfeld, Züchter, Geflügel
Finanzierungs­zeitraum: 15.12.2017 08:37 Uhr - 15.03.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 2017/2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Holzfenster in unserem Vereinsheim sind über 30 Jahre alt und so marode, dass sich eine Reparatur nicht lohnt. Sie sind undicht und stark verwittert.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Es müssen Kunststofffenster angeschafft werden, weil die Heizung bei winterlichen Temperaturen es kaum schafft, die Räume erträglich zu erwärmen. Da die Bewirtschaftung des Vereinsheims den finanziellen Grundstock des Vereins ist und die Heizkosten hier einen wesentlichen Beitrag entziehen, muss hier für Abhilfe gesorgt werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Sinn und Zweck der Rassegeflügelzucht ist der Erhalt von alten Geflügelrassen, ohne die auf lange Sicht auch die moderne Geflügelhaltung nicht existieren kann. Der wesentlichste Punkt besteht aber darin, dass auch unsere Enkel und Urenkel noch ein Huhn etc. im natürlichen Auslauf erleben kann und auch noch weiß, wo das Frühstücksei herkommt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den hoffentlich recht zahlreichen Spendengeldern werden für das Vereinsheim fünf große Kunststofffenster mit Isolierglas gekauft und eingebaut, damit mit den gesparten Energiekosten die knappe Vereinskasse entlastet wird.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die gesamte Vorstandschaft des RGZV Wü.-Heidingsfeld, alle aktiven und passiven Mitglieder und die der Jugendgruppe.